1. Auflage 2010 , 228 Seiten (E-Book / PDF)

ISBN 978-3-86793-102-1

22,99 €

Bürgerstiftungen sind eine der am schnellsten wachsenden Stiftungsformen weltweit, die in einer beständig wachsenden Zahl von Städten und Regionen auf der ganzen Welt als ein wirksamer Katalysator zivilgesellschaftlichen Engagements entdeckt wird. Obwohl es Institutionen mit einer im Wesentlichen lokalen oder regionalen Zielsetzung sind, sehen auch sie sich in zunehmendem Maße mit den Auswirkungen schnell voranschreitender Globalisierungsprozesse konfrontiert. Immer mehr Bürgerstiftungen werden deshalb auch international tätig und verleihen so der Maxime "global denken, lokal handeln" ("think globally, act locally") eine neue Bedeutung.

Vor diesem Hintergrund behandelt das Buch die neu aufkommenden Rollen von Bürgerstiftungen in einer zunehmend globalisierten Welt und ihr Potenzial als Akteure einer sich formierenden globalen Zivilgesellschaft.

Das Buch richtet sich an Stiftungen, Stifter und andere Organisationen des Dritten Sektors sowie an Sozialwissenschaftler, Berater und Entscheidungsträger in Politik, Wirtschaft und Kommunalverwaltung.