1. Auflage 2013 (PDF)

kostenlos

Leseprobe

Das gesetzliche Rentensystem steht unmittelbar vor einer Phase wachsender finanzieller Anspannung, die durch den demographischen Wandel verursacht wird. Aktuell erscheint die Finanzlage der Rentenversicherung noch als sehr gut, getragen von einem günstigen Trend am Arbeitsmarkt, der anhalten könnte, und einer konjunkturellen Boomphase, die gerade zu Ende geht. Das Rentenniveau wird nach dem derzeit geltenden Recht in den nächsten Jahren und Jahrzehnten deutlich sinken. Trotzdem muss der Beitragssatz mittel- und langfristig drastisch steigen. Diese Perspektive erklärt die einschneidenden Reformen des Rentensystems, die in den vergangenen Jahren bereits ergriffen wurden. Sie darf bei jeder neuerlichen Debatte zur Rentenpolitik nicht aus den Augen verloren werden.

Die Studie basiert auf zahlreichen Langfristprojektionen zur Entwicklung von Demographie, Arbeitsmarkt, gesamtwirtschaftlichem Wachstum sowie Einnahmen und Ausgaben der Sozialversicherungen und der gesamten öffentlichen Finanzen im Zeitraum bis 2060.