Alle Publikationen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (PDF)2017

A Populist Moment?

Populist Attitudes of Voters and Non-Voters before the German Federal Election 2017 weiterlesen

(Broschur)2017

Digitization at the service of society

Until now the discourse on digitization has often focused on the attendant dangers and technology, a situation the Bertelsmann Stiftung would like to change by contributing a new perspective, one that highlights societal aspects and opportunities for shaping digitization and its impacts. To that end, we are using this paper to state overall positions shared by the programs at the foundation. weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (PDF)2017

Reformkonzept Verbraucherorientierte Qualitätsberichterstattung in der Pflege

Der sogenannte Pflege-TÜV wird derzeit überarbeitet. Die vorliegende Umfrage von Kantar Emnid zeigt, was die Bürger von der Qualitätsberichterstattung erwarten und welche Relevanz sie für die Bürger hat. Die Umfrage ergänzt ein Reformkonzept der Weissen Liste, das zeigt, wie verbraucherorientierte Qualitätsberichterstattung in der Pflege aussehen kann. weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (Broschur)2017

Freie Lizenzen - einfach erklärt

Die freie Lizenz zu finden, die am besten zu Ihrem Werk passt, ist einfach! Folgen Sie den Entscheidungsfragen in der Grafik und lassen Sie sich von diesen zur passenden Lizenz leiten. Entnommen aus der Broschüre "Freie Lizenzen - einfach erklärt". weiterlesen

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (Broschur)2017

Freie Lizenzen - einfach erklärt

"Freie Lizenzen – einfach erklärt" – Ein Leitfaden für den Einsatz von Creative-Commons-Lizenzen im Stiftungskontext. Was sind freie Lizenzen? Welche Vorteile haben sie für die Arbeit von Stiftungen? Was ist bei der Nutzung zu beachten? Auf diese und weitere Fragen gibt die Broschüre "Freie Lizenzen – einfach erklärt" der Bertelsmann Stiftung Antwort. Erstellt wurde sie zusammen mit Experten zum Thema wie Dr. Till Kreutzer von iRights.Law und Jöran Muuß-Merholz von der Agentur Jöran und Konsorten. Durch digitale Verbreitungskanäle und soziale Netzwerke eröffnen sich neue Wirkungsmöglichkeiten für von Stiftungen erstellte Studien, Konzepte und Materialien für die Praxis. Diese Möglichkeiten gilt es sinnvoll zu nutzen! So stellen Werke, die kostenlos online verfügbar sind, einen ersten Schritt hin zu einer hohen Verbreitung und Rezeption dar. Ein konsequenter weiterer Schritt ist es, den Nutzern der Werke Freiheiten im Umgang damit einzuräumen: Etwa um die Verwendung von Werken in Lehr- und Lernkontexten zu fördern oder um Anpassungen an den jeweiligen Verwendungskontext des Werkes wie z.B. Aktualisierungen oder Erweiterungen zu ermöglichen. Hier setzt das Lizenzmodell von Creative Commons (CC) an, das sechs „freie Lizenzen“ umfasst. weiterlesen

Jacques Delors Institut – Berlin, Bertelsmann Stiftung (Hrsg.) (PDF)2017

EU-Haushalt: Was kostet Europa?

Der Haushalt der Europäischen Union ist vergleichsweise klein, doch seine Finanzierung und Verwendung werden heftig diskutiert. Woher bekommt die EU ihr Geld? Wem nutzen die Ausgaben? Und welche Vorschläge gibt es, um den Haushalt transparenter und effektiver zu gestalten? Diese Fragen stehen im Vordergrund des neuen Europa Briefings. weiterlesen

Edition Stifterverband: Essen 2017 (Hrsg.) (PDF)2017

ZiviZ-Survey 2017: Vielfalt verstehen. Zusammenhalt stärken.

An der im Juni 2017 veröffentlichten Untersuchung beteiligten sich mehr als 6.300 gemeinnützige Organisationen. Erstmals wurden in die Befragung auch inhaltliche Schwerpunkte aufgenommen. Es gab gesonderte Fragen zum Engagement im Bildungskontext, zu Fördervereinen sowie zur Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und von Flüchtlingen. weiterlesen


Zwischensumme
(0 Artikel)
0,00 €