Pressemeldung 22.09.2016

Innovationsstandort Indien: Deutschland nutzt das Potenzial noch viel zu wenig

Neu-Delhi/Gütersloh, 22. September 2016. Deutsche Unternehmen nutzen das Potenzial in Forschung- und Entwicklung (F&E) Indiens bisher wenig. Für viele Firmen ist das zweitgrößte Schwellenland der Welt noch immer vorrangig ein großer Markt für Güter aus Deutschland, während andere westliche Industrieländer bereits intensiv auf Indiens vielseitiges Innovationspotenzial zurückgreifen. Dies zeigt eine Studie der Bertelsmann Stiftung, für die das Beratungsunternehmen Roland Berger Unternehmen und Führungskräfte in beiden Ländern befragt hat. Deutschlands Wirtschaft und Politik müssten rasch handeln, um in Indien und weiteren asiatischen Märkten nicht abgehängt zu werden, so ein Ergebnis der Untersuchung.

Pressemitteilungen

Weitere Nachrichten
Veit Mette

Pressemeldung 19.09.2016

Eltern geben Ganztagsschulen gute Noten

Gütersloh, 19. September 2016. Wenn Kinder an einer Ganztagsschule lernen, bewerten ihre Eltern die Schule insgesamt häufiger positiv als Eltern von Halbtagsschülern. Das zeigt eine neue repräsentative Studie der Bertelsmann Stiftung. 30 Prozent der Eltern von Halbtagsschülern sagen sogar, dass sie ihr Kind auf eine Ganztagsschule schicken würden, wenn sie jetzt nochmal entscheiden könnten. "Ganztagsschulen sind der beste Rahmen für die individuelle Förderung der Schüler. Vorausgesetzt, die Qualität stimmt", sagt Jörg Dräger, Vorstand der Bertelsmann Stiftung. weiterlesen

Shutterstock / Roman Bodnarchuk

Pressemeldung 12.09.2016

Steigende Kinderarmut beeinträchtigt Chancen fürs ganze Leben

Gütersloh, 12. September 2016. Fast zwei Millionen Kinder in Deutschland wachsen in Familien auf, die von staatlicher Grundsicherung leben. 14,7 Prozent der unter 18-Jährigen sind 2015 im Bundesdurchschnitt auf Hartz IV angewiesen. Dieser Anteil ist leicht gestiegen, im Jahr 2011 waren es 14,3 Prozent. Besonders betroffen von Armut sind Kinder in zwei Familienkonstellationen: Von allen Minderjährigen in staatlicher Grundsicherung leben 50 Prozent in alleinerziehenden Familien und 36 Prozent in Familien mit drei und mehr Kindern. Die Mehrheit der Kinder in Hartz IV wächst über einen längeren Zeitraum in Armut auf. Von den betroffenen Kindern im Alter von sieben bis unter 15 Jahren bezogen 57,2 Prozent drei und mehr Jahre lang Leistungen nach dem Zweiten Sozialgesetzbuch (SGB II). weiterlesen

Halfdark/Fstop/F1online/Strandperle

Pressemeldung 08.09.2016

Weniger Operationsrisiken für Patienten in spezialisierten Krankenhäusern

Gütersloh, 8. September 2016. In Krankenhäusern, die bestimmte Eingriffe häufig ausführen, gibt es weniger Komplikationen und Todesfälle als in Kliniken, die deutlich geringere Fallzahlen aufweisen. Der aktuelle Faktencheck Gesundheit der Bertelsmann Stiftung zeigt, dass die stärkere Spezialisierung, beispielsweise bei Hüftoperationen oder Prostata-Entfernungen, die Versorgungsqualität in Deutschland verbessern könnte. Deutlich längere Fahrzeiten müssten die Patienten deshalb nicht in Kauf nehmen. weiterlesen

My Life Graphic / Shutterstock Images

Pressemitteilung 01.09.2016

Der Globalisierungsmotor gerät ins Stocken

Gütersloh, 1. September 2016. Die internationale Finanz- und Wirtschaftskrise hat zu einem Globalisierungsrückschritt geführt. Seit 2007 geht die durch einen Index gemessene Globalisierung zum ersten Mal im Beobachtungszeitraum (1990-2014) flächendeckend zurück – und zwar in 35 von 42 Ländern. Trotz dieser Entwicklung erzielt Deutschland zusammen mit weiteren Industrieländern, wie beispielsweise Japan, der Schweiz, Finnland und Dänemark, immer noch die höchsten globalisierungsbedingten Zuwächse beim Bruttoinlandsprodukt pro Kopf und gehört damit zu den Gewinnern der Globalisierung. Das sind die zentralen Ergebnisse des Globalisierungsreports 2016 der Prognos AG, der im Auftrag der Bertelsmann Stiftung erstellt wurde. In 42 Industrie- und Schwellenländern wurde untersucht, wie groß die Wohlstandsgewinne aufgrund der voranschreitenden Globalisierung ausfallen. weiterlesen

Tim Benedict Pou / Flickr - CC BY 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Pressemeldung 18.08.2016

Deutschland ist gut gerüstet für die Zukunft, aber wie lange noch?

Kaum ein anderer Industriestaat hat sich mit Blick auf die eigene Zukunftsfähigkeit in den vergangenen zehn Jahren so positiv entwickelt wie Deutschland. Dies lässt sich auch am aktuellen SGI-Index ablesen: Die internationale Vergleichsstudie der Bertelsmann Stiftung bewertet anhand von 136 Indikatoren Regierungshandeln und Reformen aller OECD- und EU-Staaten (41 Länder). In der Gesamtwertung belegt Deutschland wie im letzten Jahr den 6. Platz und hat sich damit hinter den skandinavischen Ländern und der Schweiz als festes Mitglied der Führungsgruppe etabliert. Treiber für die guten Ergebnisse sind der starke Arbeitsmarkt, aber auch gute Ergebnisse im Bereich Umweltpolitik. Nachholbedarf gibt es dagegen in der Rentenpolitik, der wachsenden Ungleichheit und der strategischen Planungsfähigkeit der Regierung. weiterlesen

JackF / Istockphoto.com

Pressemeldung 17.08.2016

Sechs von zehn Familien in NRW fühlen sich belastet – Bedarf nach Präventionsangeboten hoch

Gütersloh / Düsseldorf, 17.08.2016. Strukturelle Faktoren sind ebenso entscheidend für die Wahrnehmung von Unterstützungsangeboten wie das persönliche Erkennen von Belastungen durch die Eltern. Sechs von zehn Familien (57 Prozent) berichten von verschiedenen, subjektiven Belastungssituationen, wie dauerhaftem Stress (12 Prozent), fehlenden privaten Netzwerken zur Unterstützung (15 Prozent), Sorgen (16 Prozent), Unsicherheit in der Elternrolle (17 Prozent), nichtdeutscher Familiensprache (16 Prozent) oder dem Problem, mit dem Geld nicht über die Runden zu kommen (27 Prozent). Alleinerziehende, einkommensarme Familien und niedrig qualifizierte Eltern, aber auch Familien mit Migrationshintergrund sind besonders häufig mit mehreren dieser einzelnen Belastungen konfrontiert. weiterlesen

Benjamin Dierks

Pressemeldung 11.08.2016

Migrantenunternehmen sind Jobmotor für Deutschland

Gütersloh, 11. August 2016. Menschen mit Migrationshintergrund beleben Deutschlands Wirtschaft nicht nur durch eigene Unternehmensgründungen, sondern auch, indem sie als Arbeitgeber Jobs schaffen. Zwischen 2005 und 2014 hat sich die Anzahl von Arbeitsplätzen, die durch selbstständige Unternehmer mit ausländischen Wurzeln geschaffen wurden, von 947.000 auf 1,3 Millionen erhöht (Anstieg: 36 Prozent). Gleichzeitig ist auch die Anzahl selbstständiger Unternehmer mit Migrationshintergrund von 567.000 (2005) auf 709.000 (2014) um ein Viertel gestiegen. Das zeigt eine neue Studie der Prognos AG im Auftrag der Bertelsmann Stiftung. weiterlesen

Bernd Jonkmanns

Pressemeldung 04.08.2016

Trotz Anschlagsserie: Freiwillige Flüchtlingshelfer lassen nicht nach

Gütersloh, 04. August 2016. Durch die wachsende Zahl an Geflüchteten hat in Deutschland das freiwillige Engagement deutlichen zugenommen. Insbesondere 2015 sind zahlreiche neue Initiativen entstanden. Laut der qualitativen Studie "Koordinationsmodelle und Herausforderungen ehrenamtlicher Flüchtlingshilfe in den Kommunen" sind die Helfer weiterhin im Einsatz und hoch motiviert. Die Studie wurde vom Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) an der Berliner Humboldt-Universität im Auftrag der Bertelsmann Stiftung durchgeführt. weiterlesen

Veit Mette

Pressemeldung 31.07.2016

Youtube statt DVD – ansonsten kaum digitaler Fortschritt im Berufsschulalltag

Gütersloh, 31. Juli 2016. Verhaltene Modernisierung statt breiter Innovation: Berufsschule und Ausbildung hinken beim Thema Digitalisierung hinterher. Zwar hat das Youtube-Video die DVD abgelöst, zwar werden Unterrichtsmaterialien auch im PDF-Format statt als Fotokopie zur Verfügung gestellt: Doch viele Rektoren der Berufsschulen und Ausbildungsleiter in den Betrieben erkennen im Einsatz digitaler Lernhilfen weniger eine strategische Herausforderung als vielmehr einen Imagefaktor. Nur gut jede dritte Berufsschule hat überhaupt eine gute WLAN-Versorgung. Das geht aus dem "Monitor Digitale Bildung" der Bertelsmann Stiftung hervor, dessen erste Ausgabe digitales Lernen in der Berufsausbildung untersucht. weiterlesen

PIXTAL

Pressemeldung 21.07.2016

Hausaufgaben für die Weltgemeinschaft: Erster Nachhaltigkeitsbericht an Ban Ki-moon überreicht

Gütersloh/New York, 21. Juli 2016. Ein Jahr nach Verabschiedung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zeigt der erste globale Nachhaltigkeitsbericht (SDG-Index), wie weit die Weltgemeinschaft bei der Umsetzung der Ziele ist und wo für die einzelnen Staaten die größten Herausforderungen liegen. Der SDG-Index wurde gestern Abend in New York vorgestellt und an UN-Generalsekretär Ban Ki-moon offiziell überreicht. Bis 2030 sollen alle Länder ihre Anstrenungen intensivieren, um Entwicklungshemnisse wie Armut und Hunger zu beenden und gleichzeitig ein nachhaltiges, umweltgerechtes Leben auf unserem Planeten zu fördern. Die Bilanz des SDG-Index: Selbst die reichsten Industrieländer sind noch deutlich von der Umsetzung entfernt. Entwicklungsländer scheitern oft noch an grundlegenden Entwicklungszielen wie Hunger- und Armutsbekämpfung sowie Sicherheit. Der SDG-Index ist die erste weltweite Vergleichsstudie für 149 Industrie- und Entwicklungsländer zur Erreichung der Nachhaltigkeits­ziele und wurde von der Bertelsmann Stiftung in Zusammenarbeit mit dem  Sustainable Development Solutions Network (SDSN) der UN erarbeitet. weiterlesen