Klicken Sie hier, wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird

 
 
 
 

Lernen fürs Leben

Newsletter vom 17. Mai 2018

Von A wie Ausbildungsgarantie bis Z wie Zukunft der Weiterbildung. Der Newsletter informiert über die Aktivitäten der Bertelsmann Stiftung zur Verbesserung der Aus- und Weiterbildungschancen von Jugendlichen und Erwachsenen.

 

meine-berufserfahrung.de

Berufshandlungen erkennen und benennen!

Eine gute Kenntnis fachsprachlicher Begriffe ist beim Berufseinstieg äußerst wichtig. Durch Übersetzungen solcher Begriffe für 8 (bald 30) Berufe in 6 Sprachen erleichtern die Sprach-PDF's die ersten Schritte in den Beruf für Menschen mit geringen Deutschkenntnissen. Ergänzt werden die PDF's durch vertiefende Lernmaterialien für den berufssprachlichen Unterricht. Die Sprach-PDF's stehen hier zum Download bereit.

 

Meine Meinung zählt!

Evaluation von meine-berufserfahrung.de: Einladung zur Umfrage

Haben Sie das Selbsteinschätzungstool beruflicher Kompetenzen www.meine-berufserfahrung.de schon in Ihrer Beratungsarbeit genutzt? Gibt es Gründe, die Sie davon abhalten? Helfen Sie uns, meine-berufserfahrung.de noch besser auf Ihre Bedürfnisse anzupassen, indem Sie es testen und/oder an der Befragung (ca. 15 Min.) teilnehmen! Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung! Zur Umfrage

 

Praxisbeispiele

MYSKILLS im Einsatz

Mit dem computergestützten Kompetenzfeststellungsverfahren MYSKILLS können Geflüchtete und Arbeitssuchende ohne Berufsabschluss ihre beruflichen Fähigkeiten zeigen. Von den insgesamt 30 Tests sind seit November 2017 acht Berufe bundesweit in jedem Agenturbezirk verfügbar. Zwei Videos zu den Berufen Verkäufer und Kfz-Mechatroniker erzählen von Testteilnehmern, die einen MYSKILLS Test absolviert haben. Dadurch haben sie eine realistische Einschätzung ihrer Kompetenzen erhalten und eine neue Berufsperspektive in Deutschland gefunden. 

 

Initiative Chance Ausbildung geht in die 2. Runde

Im Rahmen der Initiative „Chance Ausbildung“ arbeitet die Bertelsmann Stiftung zusammen mit der Bundesagentur für Arbeit und 21 Ministerien aus 15 Bundesländern an Reformvorschlägen für die berufliche Bildung. Die Initiative beschäftigt sich mit zwei Leitfragen: 1. Wie kann das Ausbildungsangebot erhöht werden, um jedem die Chance auf einen Berufsabschluss zu geben? 2. Wie können Auszubildende besser individuell auf dem Weg zu einem Berufsabschluss unterstützt werden? weiterlesen

 

Praktikum im Projekt Chance Ausbildung

Wie entwickelt sich das System der beruflichen Bildung in Deutschland und wie können wir mehr jungen Menschen die Chance auf einen Ausbildungsabschluss ermöglichen? Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns in dem Projekt „Chance Ausbildung". Ab August 2018 suchen wir für sechs Monate einen schreibstarken Praktikanten (m/w). Die Details der Ausschreibung finden Sie hier.

 

Publikation

Apprenticeship training in England – a cost-effective model for firms?

In England wird derzeit viel über neue Ausbildungsformen diskutiert. Ein Vorbild sind dabei deutsche oder schweizerische duale Ausbildungsmodelle, denn sie gelten als Garanten für niedrige Jugendarbeitslosigkeit und ausreichenden Nachwuchs an Fachkräften. Der Bildungsökonom Prof. Dr. Stefan C. Wolter untersucht vor diesem Hintergrund, wie sich Kosten und Nutzen aus Sicht von Betrieben entwickeln würden, wenn ein solches duales Ausbildungssystem eingeführt würde.  weiterlesen

 

Durchlässigkeit

Ausbildung und Studium verzahnen

Neben der Ausbildung noch in ein Studium hineinschnuppern? Im Rahmen des Projekts ISEBS besuchen Schülerinnen und Schüler an beruflichen Schulen nebenbei Lehrveranstaltungen an der technischen Universität Dresden. Damit soll die Verzahnung von gewerblich-technischer, beruflicher Bildung mit Studienelementen erprobt werden. Das Projekt wird von der Bertelsmann Stiftung gefördert. weiterlesen

 

Publikation

Ausweitung der Ausbildungsressourcen

Trotz guter Konjunkturlage in Deutschland ist seit Jahren ein Rückgang der Beteiligung von Betrieben an Ausbildung zu beobachten. Rund 80.000 Ausbildungsbewerber bleiben bei ihrer Suche nach einem Ausbildungsplatz erfolglos. weiterlesen

Publikation

Die Zukunft des Lernens

Offene und dynamische Situationen, in denen Entscheidungen gefragt sind, gehören in der Moderne zum Alltag. Um in diesen oft schwer überschaubaren Situationen kreativ und trotzdem effektiv zu handeln, braucht es mehr als Wissen: Es zählen die erworbenen Kompetenzen. weiterlesen

Erklärfilm

MYSKILLS – Berufliche Kompetenzen erkennen

Mit MYSKILLS können Flüchtlinge und Arbeitslose ohne Berufsabschluss ihre beruflichen Fähigkeiten zeigen. Sehen Sie hier, wie MYSKILLS dabei hilft, besser in Arbeit oder Qualifikation zu vermitteln.  Zum Video

 
 

Social Media zu den Themen Aus- und Weiterbildung

Treten Sie in Kontakt mit uns!

Wie stehen Sie zum Thema Digitalisierung in der Weiterbildung? Was sind für Sie die wichtigsten Reformen in der beruflichen Bildung? In unserem Blog und auf Facebook finden Sie Beiträge, Informationen und Standpunkte zu diesen Themen. Nutzen Sie die Möglichkeit zur Kommentierung und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen.

 

Sie wollen diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Sie wollen Ihr Newsletter-Profil bearbeiten oder weitere Newsletter der Bertelsmann Stiftung abonnieren? Dann klicken Sie bitte hier.

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen, Anregungen und Tipps:

 

Frank Frick

Director

Programm Lernen fürs Leben

 

Bertelsmann Stiftung

Carl-Bertelsmann-Str. 256

33311 Gütersloh

Tel: +49 5241-8181253

Fax: +49 5241-81681253

E-Mail: LL-News@bertelsmann-stiftung.de

 

Die Bertelsmann Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechtes im Sinne von

Abschnitt 1 des Stiftungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Gütersloh.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Detmold.

Stifter: Reinhard Mohn

Vorsitzender des Kuratoriums: Prof. Dr. Werner J. Bauer

Vorstand: Aart De Geus (Vors.), Liz Mohn (stv. Vors.), Dr. Jörg Dräger, Dr. Brigitte Mohn