Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild

Hochschule und Ausbildung

Dozent hilft Studenten bei ihrer Arbet.

Globalisierung, technischer Fortschritt und die Entwicklung hin zur Wissensgesellschaft haben große Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Junge Menschen müssen lernen, frühzeitig Verantwortung für ihre Qualifizierung und ihre künftige Erwerbstätigkeit zu übernehmen. Dazu brauchen sie besonders in Zeiten des Wandels eine solide Grundlage aus guter Allgemeinbildung und einer qualifizierten wie qualifizierenden (Erst-)Ausbildung. Unser Ziel ist es, jedem Jugendlichen Zugangsmöglichkeiten zu der für ihn bestmöglichen Ausbildung zu eröffnen. Junge Menschen sollen über ein Höchstmaß an individuellen Entwicklungsmöglichkeiten verfügen können – ganz gleich, ob Sie sich für eine allgemeinbildende oder eine berufsbildende Ausbildung entscheiden. Deshalb setzen wir uns für flexible Strukturen im Ausbildungssystem und im Hochschulbereich ein.

Schwerpunkte

Schild weist zu einem Hörsaal in der Uni.

Hochschule

Das CHE Centrum für Hochschulentwicklung arbeitet an neuen Ideen und Konzepten für das deutsche und europäische Hochschulsystem. Ziel ist die "entfesselte Hochschule": autonom, wissenschaftlich und profiliert, wettbewerbsfähig und wirtschaftlich, international und aufgeschlossen gegenüber neuen Medien. Das CHE nimmt dabei das gesamte Wissenschaftssystem mit seinen gesellschaftlichen Zielsetzungen und Entwicklungen in den Blick und trägt mit gutachterlichen Stellungnahmen, Studien, internationalen Vergleichen und Veranstaltungen zu einem kritischen Dialog mit Entscheidungsträgern aus Hochschulen und Politik bei. Seit 1998 erstellt das CHE das umfassendste und detaillierteste Hochschulranking für Deutschland mit Einbindung von Hochschulen in verschiedenen europäischen Ländern. Das CHE-HochschulRanking soll Studienanfängern und Studierenden Orientierung bei der Hochschulwahl bieten, wird aber auch von den Hochschulen als faire, informative und qualifizierte Informationsquelle genutzt.

weiter
Deutschlandkarte an einer Tafel

Monitor Lehrerbildung: Daten und Fakten zum Lehramtsstudium

Ein Ziel: gute Lehrerinnen und Lehrer ausbilden. Aber: unzählige Wege dahin. In den 16 Ländern gibt es so viele verschiedene Konzepte des Lehramtsstudiums, dass es schwer fällt, den Überblick zu behalten. Der Monitor Lehrerbildung bringt Transparenz in dieses vielschichtige Feld und bietet eine aktuelle, umfassende Darstellung des Lehramtsstudiums in Deutschland. Das gemeinsame Projekt der Bertelsmann Stiftung, des CHE Centrum für Hochschulentwicklung, der Deutschen Telekom Stiftung und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft ermöglicht faktenbasierte Diskussionen.

externer Link

Chance Ausbildung - jeder wird gebraucht!

Die Berufsausbildung hatte in Deutschland schon immer eine hohe Bedeutung für die Versorgung der Wirtschaft mit leistungsfähigen Fachkräften und für die Integration junger Menschen in das Erwerbsleben. In Zukunft müssen möglichst viele Jugendliche die Chance bekommen, über flexible Wege im regulären Ausbildungssystem einen Abschluss zu erwerben. Das Projekt Chance Ausbildung – jeder wird gebraucht! setzt an drei Punkten an: Erstens wird eine Kooperation mit zentralen Stakeholdern der beruflichen Bildung in Deutschland aufgebaut, um Reformkonzepte zur Flexibilisierung des Ausbildungssystems zu erarbeiten. Zweitens wird ein Ausbildungsbericht entwickelt, der Auskunft darüber gibt, inwieweit die Berufsbildung in Deutschland einerseits Chancengerechtigkeit und andererseits die Versorgung der Wirtschaft mit Fachkräften gewährleistet. Drittens werden internationale Kooperationen zur Förderung dualer Ausbildungssysteme im Ausland aufgebaut.

weiter

Übergänge mit System

Mehrere hunderttausend Jugendliche landen derzeit nach Verlassen der Schule im sogenannten Übergangssystem, weil sich für sie kein regulärer Ausbildungsplatz findet. Bei dem Terminus "Übergangssystem" handelt es sich allerdings im doppelten Sinn um Etikettenschwindel: Der Flickenteppich von Einzelmaßnahmen schafft nur selten Übergänge zwischen Schule und Arbeitswelt – und er ist überwiegend systemfrei. Die Bertelsmann Stiftung wird sich dieser Problematik auch weiterhin widmen: Mit der Initiative "Übergänge mit System" sollen Reformen zur Beseitigung des Maßnahmen-Dschungels gefördert und die Übergangsmöglichkeiten in Ausbildung für junge Menschen verbessert werden.

weiter

Jugend und Arbeit

Gerade im Übergang zur Wissensgesellschaft des 21. Jahrhunderts steht das Thema Entwicklung und kontinuierliche Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit ganz oben auf der Tagesordnung. Das setzt ein höheres Maß an Eigeninitiative und Eigenverantwortung in der Lebensplanung voraus. Die Grundlagen für die individuelle Beschäftigungsfähigkeit in der Jugend zu legen und zu fördern wird zu einer der großen Herausforderungen unserer Gesellschaft, der Wirtschaft und der Unternehmen.

weiter

ReformKompass

Reformen im Bildungsbereich sind ein schwieriges Unterfangen. Woran liegt's, wenn ein zentraler Akteur partout nicht kooperieren will oder ein entscheidender Impuls extern nicht aufgegriffen wird? Neben dem wichtigen inhaltlichen "Was" einer Reform entscheidet häufig das "Wie" über Erfolg oder Misserfolg eines Reformansatzes. Auch für Reformen im Bildungsbereich ist darum das "Mitdenken" von strategischen Fragen in allen Phasen ein zentraler Erfolgsfaktor. Der ReformKompass hilft dabei und erstellt in relativ kurzer Zeit über ein Set an Fragen ein strategisches Gesamtbild eines Veränderungs- oder Reformprozesses. Das Strategieinstrument und ergänzendes Material sind auf www.reformkompass.de abrufbar.

weiter


Ansprechpartner Hochschule
Porträt Jörg Dräger Jörg Dräger
Telefon:
+49 5241 81-0
Ansprechpartner Ausbildung
Porträt des Ansprechpartners Frank Frick
Telefon:
+49 5241 81-81253
Porträt von Clemens Wieland. Clemens Wieland
Telefon:
+49 5241 81-81352
Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |