Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild

Projekte

Innerhalb einer Mitarbeitersitzung sieht man einen Spiegel, der eine Mitarbeitersitzung zeigt.

Enterprise for Health

Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

 

Für Unternehmen und ihre Beschäftigten ist  psychische Gesundheit ein wichtiges Thema. Schließlich sind sowohl Krankheitszeiten als auch die Anzahl der Frühberentungen aufgrund psychischer Störungen  und  Belastungen in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Die damit verbundenen Kosten bewegen sich pro Jahr im zweistelligen Milliardenbereich.

Doch trotz eines fundierten Know-hows in Sachen Gesundheitsförderung ist nach wie vor die Zahl der Unternehmen sehr begrenzt, die das Potenzial betrieblicher Strategien zu Gesundheitsförderung und Prävention nicht nur erkennen, sondern auch gewinnbringend für die Mitarbeiter wie für die eigene Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit in entsprechende Maßnahmen ummünzen können: Es besteht ein Vollzugs-, kein Knowhow-Defizit.

Vor diesem Hintergrund hat eines Vorrang: Betriebliche und überbetriebliche Entscheider sowie wichtige Multiplikatoren müssen für die Thematik sensibilisiert, ihre Aufmerksamkeit und ihr Interesse an dem Thema erhöht werden. Der Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zu erfolgreichen Vorgehensweisen psychischer Gesundheitsförderung wie auch die Vernetzung der Akteure untereinander sollen gestärkt und verbessert werden. In der ersten Stufe des Projekts vom 1. September 2009 bis 31. Mai 2010 stand deshalb  die Entwicklung der Aufgabenfelder im Vordergrund. Folgende Praxisinstrumente wurden erstellt:

·         Qualitätskriterien für das betriebliche Gesundheitsmanagement

          im Bereich der psychischen Gesundheit

·         Selbsteinschätzungsinstrument für das betriebliche Gesundheitsmanagement

          im Bereich der psychischen Gesundheit (Selbstbewertung)

·         Handlungshilfe für Führungskräfte

·         Handlungshilfe für Beschäftigte

Die Federführung des vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderten Projektes liegt beim BKK Bundesverband, der die Arbeit von 15 Kooperationspartnern aus unterscheidlichen Bereichen der Arbeitswelt koordiniert.

 

ALT

Neues Hörbuch: Stress, psychische Belastung, Burn-out

Dass die physischen Energien eines Menschen begrenzt sind, scheint jedermann unmittelbar einsichtig. Dass dies auch für unsere psychischen Energien zutrifft - diese Erkenntnis setzt sich erst allmählich durch – oder wird gleich verdrängt. Wenn der Kopf zum wichtigsten Organ für Arbeit und Gesundheit wird, werden wir unvermeidlich auch mit den Grenzen un-serer psychischen Leistungsfähigkeit konfrontiert: bei uns selbst und mit den Grenzen unserer Kollegen, Vorgesetzten und Untergebenen. Wann genau diese Grenzen erreicht oder überschritten werden, ist alles andere als leicht erkennbar.

 

In diesem Hörbuch begegnen Sie Menschen, die diese Grenze passiert haben und ihre psychische Leistungsfähigkeit als nicht unendlich erfahren haben. Sie haben das erlitten, was wir   „Burnout“ nennen. Sie erzählen, wie die Krise sie überwältigt hat und wie Sie wieder zu sich und zu einem anderen Leben zurückgefunden haben. Es kommen Experten zu Wort, die anderen geholfen haben zurückzufinden in den Alltag. Einen Alltag mit weniger Stress und neuem Selbstbewusstsein.

 

Eine Podiumsdiskussion mit der Autorin sowie Mitwirkenden bei dem Hörbuch findet am 13. Oktober auf der Buchmesse in Frankfurt statt

zum Hörbuch


Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Ansprechpartner  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |