Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild
Cover: Benchmarking in der lokalen Beschäftigungsförderung
Icon Vergrößerung
Bertelsmann Stiftung, Hans-Böckler-Stiftung Verband für kommunales Management - KGSt (Hrsg.)

Benchmarking in der lokalen Beschäftigungsförderung

Recherche und Assessment bestehender Benchmarking-Ansätze

1. Auflage 2001, 52 Seiten
ISBN 978-3-89204-627-1

vergriffen

Grafik: Download


Ursprünglich entwickelt als Instrument des betriebswirtschaftlichen Managements, strebt »Benchmarking« stets einen systematischen Vergleich von Geschäftsprozessen oder Produkten verschiedener Unternehmen bzw. Organisationen mit dem Ziel einer »Orientierung am Besten« an. Aktuell spielt Benchmarking aber auch zunehmend in anderen Kontexten eine wichtige Rolle und hat Eingang in die wissenschaftliche und politische Diskussion gefunden.

Im beschäftigungspolitischen Kontext kommen Benchmarking zweierlei Funktionen zu: Zum einen gilt es, mit Hilfe geeigneter Kennziffern die eigene Leistungsfähigkeit bzw. die eigene Performance im Vergleich zu anderen – und damit möglicherweise bestehende Handlungsbedarfe – zu ermitteln. Zum anderen schafft Benchmarking mehr Transparenz und ist geeignet, »best practice«-Beispiele zu identifizieren, von denen man für die eigene Praxis lernen kann.

Gerade im gesellschaftspolitischen Bereich ist diese Form von Vergleichen unverzichtbar, weil hier oft Wettbewerbselemente fehlen, die wiederum wichtige Stimuli für kontinuierliche Weiterentwicklung, Veränderung und Innovation darstellen können. Denn im Gegensatz zur Wirtschaft, in der Unternehmen den Markt als Seismographen nutzen können, der ihnen Auskunft über Wettbewerbsposition, Performance und Vergleich zu anderen liefert, fehlen solche Mechanismen in Politik und öffentlicher Verwaltung regelmäßig.

Der vorliegende Recherchebericht und das Assessment bestehender Benchmarking-Ansätze geht über ein Prüfen und Bewerten hinaus: Konkret wird ein Umsetzungskonzept für Benchmarking in der lokalen Beschäftigungsförderung entworfen.


Ansprechpartner Vertrieb
Sabine Reimann Sabine Reimann
Telefon:
+49 5241 81-81175
Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |