Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild

Bund und Länder

Kuppel des Reichstages mit wehender Deutschlandfahne.

Nicht die demographische Entwicklung selbst und Möglichkeiten ihrer Beeinflussung, sondern die Gestaltung einer lebenswerten Zukunft in einer alternden und schrumpfenden Gesellschaft stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Der demographische Wandel stellt die wohl größte Herausforderung für Politik dar - nicht nur auf regionaler und kommunaler Ebene, sondern auch auf der Ebene von Bund und Ländern. Grundvoraussetzung für den erfolgreichen Umgang mit den Folgen des demographischen Wandels ist in allen Fällen Transparenz über die zukünftigen Entwicklungen und ihre Auswirkungen.

Schwerpunkte

Demographiemonitor

Der demographische Wandel stellt die wohl größte Herausforderung für die politische Steue-rungsfähigkeit dar. Grundvoraussetzung für den erfolgreichen Umgang mit den Folgen des demographischen Wandels ist Transparenz über den demographischen Wandel und dessen Folgen.

weiter

Schuldenmonitor 2006

Gebremstes Ausgabenwachstum, höhere Steuereinnahmen und die zu erwartenden Mehreinnahmen durch die Mehrwertsteuererhöhung ab dem Jahr 2007 verringern den Konsolidierungsdruck auf die öffentlichen Haushalte in Deutschland. Dennoch kann selbst die anstehende Mehrwertsteueränderung nicht verhindern, dass bei einer Fortführung der gegenwärtigen Haushaltspolitik die Verschuldung fast aller Bundesländer weiter zunimmt.

weiter

Föderalismus

Die Bertelsmann Stiftung will im Rahmen ihrer Projektaktivitäten wissenschaftliche und politische Akteure mit konträren Positionen zusammenführen, um gemeinsame Konsensmöglichkeiten auszuloten und damit einen Beitrag zum Aufbruch bisheriger Konfliktlinien zu leisten. Dabei richtet sich der Fokus weniger auf die Entwicklung normativer Leitbilder, als vielmehr auf das Angebot einer praktikablen Kombination föderaler Systematiken je nach Politikfeld. Jenseits der aktuellen Reformansätze geht es in diesem Kontext vor allem um eine empirische Aufarbeitung, Analyse und Modellierung unterschiedlicher Möglichkeiten einer politikfeldbezogenen Kompetenz- und Finanzverteilung zwischen Bund und Ländern.

Länderplattform

Um die Folgen des demographischen Wandels auf Länderebene besser bewältigen zu können, hat die Aktion Demographischer Wandel ein Demographie-Netzwerk auf Ebene der Bundesländer aufgebaut. Ein zentrales Element dieses Netzwerks sind die Länderseminare, eine dialogische und von der Bertelsmann Stiftung moderierte Plattform für den fachlichen Austausch der Demographie-Experten aller 16 Bundesländer.
Technisch wird dieses Netzwerk durch die "Länderplattform" ergänzt. Die Länderplattform enthält zentrale demographierelevante Daten für jedes Bundesland und berichtet über die  Aktivitäten der Länder zum Umgang mit dem demographischen Wandel und verweist auf weiterführende Informationen.

weiter

Aktionsplan

Der demographische Aktionsplan für die Bundesländer bietet eine Vielzahl von Hinweisen zu guten Praxis-Beispiele, Downloads und Institutionen, die bei der Bearbeitung der einzelnen Schritte hin zu einer systematischen Politikgestaltung hilfreich sein können. Grundlage ist die Erfahrung der Bertelsmann Stiftung in der demographischen Politikberatung.

weiter

Link Pool on Demographic Change

To identify the best strategies and solutions, we are looking for international best practices examples. This Link Pool includes web sides of institutes, organisations and additional data.

weiter

Weiterführende Themen und Projekte


Ansprechpartner
Wintermann Ole Wintermann
Telefon:
+49 5241 81-81232
Porträt von Thieß Petersen Thieß Petersen
Telefon:
+49 5241 81-81218
Scheller_Henrik_125x180 Henrik Scheller
Telefon:
+49 5241 81-81154
Publikation
Cover: Demographiemonitor

Demographiemonitor

Im ersten Band des Demographiemonitors werden die demographie-relevanten Entwicklungen in den Jahren 1991 bis 2004 für alle Bundesländer abgebildet. Der zweite Band des Demographiemonitors stellt Handlungsoptionen für den Umgang mit den Folgen der demographischen Entwicklung vor.

weiter
Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |