Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild

Projekte

Logo Zukunft Soziale Marktwirtschaft

Future Economic Dialogue im Rahmen des Global Economic Symposium 2012

Internationale Konferenz in Rio de Janeiro: 16. bis 17. Oktober 2012

Ob Wirtschafts- und Finanzkrisen, demographischer Wandel oder Integration von Zuwanderern – viele Staaten sehen sich mit ähnlichen sozialen Problemen und gesellschaftlichen Entwicklungen konfrontiert. Sie sind zum Teil hausgemacht, zum Teil aber auch das Ergebnis einer stärkeren weltweiten Integration von vormals nationalen Märkten und Gesellschaften. Diese Herausforderungen erfordern nicht nur eine Anpassung des nationalen, sondern auch des internationalen Institutionensystems. Um die Entwicklung von vielversprechenden Lösungsansätzen und Politikempfehlungen auf nationaler wie internationaler Ebene zu unterstützen, hat die Bertelsmann Stiftung den Future Economic Dialogue ins Leben gerufen.

Der Hauptschauplatz des Projektes ist das jährlich stattfindende Global Economic Symposium (GES). Hier treffen sich hochkarätige Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zum interdisziplinären Austausch über die Ursachen und Konsequenzen weltweiter Probleme sowie zur Entwicklung und Verbreitung von konkreten Lösungsvorschlägen zu ihrer Behebung. Die Bertelsmann Stiftung, das Kieler Institut für Weltwirtschaft und die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften richten das GES seit 2011 gemeinsam aus. Die diesjährige Konferenz findet vom 16. bis 17. Oktober 2012 in Rio de Janeiro statt. Als Gastgeber unterstützt die brasilianische Fundação Getulio Vargas die Organisation des Symposiums vor Ort.

Im Mittelpunkt des GES 2012 wird das Schwerpunktthema „Growth through Education and Innovation“ stehen. Etwa 25 Panels, Roundtables und Workshops werden sich vor allem mit der Bedeutung von Bildung und Innovation für eine nachhaltige und gerechte Weltwirtschaftsordnung auseinander setzen. Weitere Informationen zum Programm und zu den Inhalten finden Sie auf der Website des GES 2012 .

Flankiert wird das jährlich stattfindende Symposium von der Wissensplattform Virtual Global Economic Symposium  (Virtual GES) im Verbund mit der von der Stiftung entwickelten Internetplattform Future Challenges . Beide Seiten bieten Interessierten nicht nur die Möglichkeit, sich über die Themen des Global Economic Symposiums zu informieren, sondern sich auch aktiv an Ihrer Bearbeitung zu beteiligen.


Ansprechpartner
Porträt von Stefan Empter Stefan Empter
Telefon:
+49 5241 81-81137
Rausch, Thomas Thomas Rausch
Telefon:
+49 5241 81-81480
Global Economic Symposium 2011

Aktivitäten

Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |