Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild

Rahmenbedingungen für Corporate Responsibility (CR)

Komplexe Herausforderungen wie Globalisierung, technologischer Fortschritt, demographischer Wandel, Klimawandel und Ressourcenknappheit beeinflussen die gesellschaftliche Entwicklung. Um diese nachhaltig zu gestalten, braucht es pragmatische und innovative Lösungsansätze als Ergänzung zu herkömmlichen Steuerungsformen.

Dabei kommt der Politik eine wichtige Stellung zu. Durch die Gestaltung förderlicher Rahmenbedingungen für CR kann Politik anhand eines intelligenten Instrumenten-Mix Unternehmen dazu bewegen, ihre gesellschaftliche Verantwortung besser wahrzunehmen. Zudem kann Politik durch Partnerschaften mit der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft ihre eigene Problemlösungsfähigkeit verbessern und sie als Teil der Lösung gewinnen.

Dabei hat sich heutzutage die Überzeugung durchgesetzt, dass innovative Lösungsansätze komplexer Probleme auf der Zusammenarbeit zwischen Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft besonders angewiesen sind. Deshalb sind die Beiträge von Unternehmen von zentraler Bedeutung.

Unternehmen können jenseits vom eigenen Kerngeschäft und von Aktivitäten vor Ort, wo sie tätig sind, durch Selbst- und Ko-Regulierung in Netzwerken und in branchenspezifischen Initiativen die Rahmenbedingungen mitgestalten und somit einen Beitrag zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen leisten. Hieraus können moderne Governance-Ansätze entstehen, die nachhaltiges Wirtschaften wirkungsvoll fördern.

Schwerpunkte

Branchenspezifische CR in Europa

Branchenspezifische Initiativen sind innovative Ansätze kollektiven Handelns, die die Ressourcen und Kompetenzen von Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sinnvoll bündeln, um Probleme in bestimmten Industriebranchen zu lösen. Doch was zeichnet solche Initiativen aus und trägt zu Ihrem Erfolg bei? Was sind Kriterien für ihre Leistungsfähigkeit? Welche Rolle spielt Politik in solchen Kooperationen? Das sind die Fragen die wir im Rahmen des Projekts „Branchenspezifische Corporate Responsibility in Europa" angehen.

weiter

CSR Weltweit

Eine Herausforderung bei der Umsetzung nachhaltiger Unternehmensaktivitäten im Ausland ist der Mangel an Information. Die Bertelsmann Stiftung adressiert diese Hürde, indem sie ein umfassendes Informations- und Vernetzungsportal zu CSR Themen im Internet bereit stellt. Deutsche Unternehmen erhalten damit detaillierte Länderinformationen zum Stellenwert von CSR sowie zu dringlichen Handlungsfeldern und Kooperationspartnern.

 

weiter

Kooperation mit dem UN Global Compact

Im Rahmen der Kooperation zwischen der Bertelsmann Stiftung und dem UN Global Compact wurden drei Studien zu wichtigen Aspekten von Unternehmensengagement verfasst: (1) die Rolle des Staates als Treiber von CR, (2) die Unterstützung des Privatsektors in Entwicklungs- und Schwellenländern durch öffentlich-private Partnerschaften sowie (3) das Potential von Unternehmensnetzwerken zur nachhaltiger Entwicklung. Alle drei Studien wurden auf politischen Events vorgestellt.

weiter


Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |