Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild

Projekte

Laendermonitoring_280x106_px

Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme

Der frühe Zugang zu guter Bildung kann allen Kindern bestmögliche Entwicklungs- und Teilhabechancen eröffnen. Doch was trägt das System der öffentlichen Bildung, Betreuung und Erziehung in Deutschland dazu bei? Wichtige Daten und Fakten rund um Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege in den einzelnen Bundesländern liefert der jährliche Länderreport und Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme.

Projektbeschreibung

Aktuelles

25.07.2014

Zu wenig Erzieherinnen in Kitas

In der frühkindlichen Bildung bleibt gute Qualität oftmals auf der Strecke, weil viele Kindertageseinrichtungen nicht genügend Erzieherinnen* haben. Die Personalschlüssel für Kitas in Deutschland weichen teilweise erheblich von einem kindgerechten und pädagogisch sinnvollen Betreuungsverhältnis ab und sind zudem von Bundesland zu Bundesland höchst unterschiedlich.

weiter
Cover: englischer Report
24.07.2014

Jetzt auch in Englisch: Länderreport Frühkindliche Bildungssysteme

Das Interesse anderer Länder am Frühkindlichen Bildungssystem in Deutschland ist groß. Aufgrund der föderalen Struktur sind Strukturen und Entwicklungen bislang jedoch schwer vermittelbar. Die regelmäßige internationale Nachfrage haben wir nun aufgegriffen und den aktuellen Länderreport übersetzt.

Eine Erzieherin spielt mit einem Kind an einem Spielherd. Ein zweites Kind sieht zu.
04.07.2013

Eine Frage der Qualität: Kitas haben oft zu wenig Personal

In der Kinderbetreuung in Deutschland mangelt es an Personal - und die Kindertageseinrichtungen stehen vor der großen Herausforderung, für alle Altersgruppen eine gute Qualität der frühkindlichen Bildung zu gewährleisten. Das geht aus dem diesjährigen "Länderreport Frühkindliche Bildungssysteme" der Bertelsmann Stiftung hervor.

 

weiter
Kleinkind mit Erzieherin | © BananaStock, Childcare
19.07.2012

Verzweifelt gesucht: Erzieherinnen!

In einem Jahr wird der Mangel an pädagogischen Fachkräften in Kitas besonders zu spüren sein. Dann nämlich gilt der Rechtsanspruch der Kinder ab einem Jahr auf einen Kita-Platz. Der „Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme“ gibt Hinweise, wie die Bundesländer dem Fachkräftemangel begegnen können.

 

 

weiter
19.12.2011

Großer Aufholbedarf bei der Ganztagsbetreuung von Grundschülern

Bei der Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern herrscht in Deutschland noch immer Aufholbedarf - insbesondere im Westen. In Ostdeutschland besuchten Anfang 2010 zwar gut drei Viertel der Grundschulkinder ein Ganztagsangebot, im Westen aber nur etwas mehr als jedes fünfte Kind, so ein zentrales Ergebnis des aktuell erschienenen Länderreports Frühkindliche Bildungssysteme 2011.

weiter

Der neue Länderreport frühkindliche Bildungssysteme 2011 erscheint Mitte Dezember

Mehr Kinder unter drei  Jahren in KiTas, Erweiterung der Ganztagsangebote, Weiterentwicklung der Bildungsqualität, intensivere Kooperation mit Grundschulen, Inklusion von Kindern mit Behinderung und eine verstärkte Zusammenarbeit mit Eltern: Dies sind nur einige der Anforderungen an eine Bildungs- und Betreuungspraxis, die allen Kindern gute und chancengerechte Entwicklungsperspektiven eröffnen kann. Im neuen Länderreport 2011 sind deshalb weitere – aktuelle – Themen in die Länderprofile aufgenommen worden, um den Status quo und die Entwicklungstrends in den Bundesländern für Politik und Öffentlichkeit noch transparenter abzubilden.

weiter Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme

Ganztagsangebote in Kitas: Ostdeutsche Länder liegen vorn

In Deutschland gibt es zwischen den 16 Bundesländern erhebliche Unterschiede bei den Ganztagsangeboten in Kindertageseinrichtungen für Kinder über drei Jahren. Auffällig ist das erhebliche Ost-West-Gefälle. Während in den ostdeutschen Ländern fast drei Viertel (72 Prozent) der über dreijährigen Kita-Kinder ganztags betreut werden, sind es in den westdeutschen Ländern nur etwas mehr als ein Viertel (27 Prozent).


 

weiter Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme

Ländermonitor Frühkindliche Bildung der Bertelsmann Stiftung zeigt große Unterschiede zwischen den Ländern bei Berufsqualifikation und Ausbildungsdauer

Bei der beruflichen Qualifikation des Personals in den Kindergärten hinkt der Westen den östlichen Bundesländern hinterher. Fast 90 Prozent aller pädagogischen Fachkräfte der Kindertageseinrichtungen in Ostdeutschland sind ausgebildete Erzieherinnen. In den westlichen Ländern verfügen weniger als 70 Prozent über diesen Fachschulabschluss, der eine mindestens vierjährige, meist jedoch fünfjährige Ausbildung erfordert. Im Westen haben an¬nähernd 20 Prozent lediglich eine zweijährige Ausbildung als Kinderpflegerin oder Sozialassisten¬tin absolviert. Zum Vergleich: Ihr Anteil macht im Osten weniger als ein Prozent des Kita-Personals aus. Das geht aus den Daten des Ländermonitors Frühkindlicher Bildungssysteme 2010 der Bertelsmann Stiftung hervor, die im Internet abrufbar sind.

weiter Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme

Große Unterschiede zwischen Ost und West in der Personalausstattung von Kindertageseinrichtungen

Die Qualität frühkindlicher Bildung für Kinder ab drei Jahren lässt in Deutschland immer noch zu Wünschen übrig. Die wesentliche Ursache dafür liegt vor allem an der unzureichenden Personalausstattung in den Kindertageseinrichtungen. Dabei gibt es erhebliche Unterschiede. In Ostdeutschland ist die Betreuungsrelation deutlich ungünstiger als im Westen. Das zeigt ein aktueller Bundesländervergleich der Bertelsmann Stiftung.

weiter Bestellung Länderreport Frühkindliche Bildungssysteme 2009
Betreuung von Kindern

Betreuungsangebot für Kleinkinder: Westen holt nur langsam auf

Bertelsmann Stiftung legt "Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme 2009" vor.
Der Ausbau der Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder unter drei Jahren kommt in Westdeutschland nur schleppend voran. Insgesamt müssten die alten Bundesländer ihr bisheriges Ausbautempo verdoppeln, wollen sie bis zum Jahr 2013 Betreuungsplätze für 35 Prozent der unter Dreijährigen anbieten. Dies geht aus dem neuen "Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme 2009" der Bertelsmann Stiftung hervor, der das Angebot der Bundesländer nach den Kriterien Teilhabe, Qualität und Investitionen miteinander vergleicht. Dabei macht die Studie große Qualitätsunterschiede bei den verschiedenen Gruppentypen aus: "Die Bildungschancen kleiner Kinder hängen offenkundig auch davon ab, welche Art von Kitagruppe sie besuchen", sagte Dr. Jörg Dräger, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung.

 

Ländermonitor

Weiterführende Themen und Projekte


Ansprechpartner
Porträt von Anette Stein Anette Stein
Telefon:
+49 5241 81-81274
Porträt von Kathrin Bock-Famulla Kathrin Bock-Famulla
Telefon:
+49 5241 81-81173
Sekretariat

Christina Reich

KiTa-Besuch: Es mangelt an Personal

größeres Format
weitere Audios und Videos
Publikationen

Hier geht es zur aktuellen Publikation.

weiter
Newsletter
Banner Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen in den Bildungsprojekten. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

weiter
Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |