Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild
Gütersloh, 20.11.2009

Stiftung unterstützt Aufbau von sozialen Netzwerken

Junge und engagierte Christen erhalten Plattformen im Internet

Kürzel für World Wide Web

Die Bertelsmann Stiftung will jungen, engagierten Menschen dabei helfen sich besser miteinander zu vernetzen. Zu diesem Zweck unterstützt sie zwei Projekte für soziale Netzwerke junger Christen im Internet. Das Ziel ist der Aufbau von Plattformen, auf denen sie sich untereinander über ihr Engagement, ihre Wertvorstellungen und selbst gesetzte Themen austauschen können.  Darüber hinaus sollen diese Plattformen den zahlreichen Initiativen und Verbänden junger Christen Möglichkeiten geben, sich über ihre Arbeit gegenseitig besser zu informieren und im Netz zu begegnen.

Die Bertelsmann Stiftung wirkt in diesen Projekten vor allem unterstützend in den Bereichen der Planung, beim Aufbau der technischen Strukturen, bei der Organisation und der Betreuung in der Startphase. Die Kommunikation und die Inhalte sollen ausschließlich von den Benutzern, den Kirchen,  ihren Jugendverbänden und aktiven Ehrenamtlichen selbst bestritten werden. Nach einer erfolgreichen Startphase sollen spätestens im Jahr 2011 die Finanzierung und die rechtliche Verantwortung vollständig in die Hände der evangelischen und katholischen Kirchen in Deutschland übergehen.   

Konkrete Vorbereitungen laufen für die Unterstützung der bestehenden evangelischen Plattform "youngspirix". Diese wird Anfang Januar relaunched und in die Plattform „evangelisch.de“ der EKD integriert. Gleichzeitig laufen Vorarbeiten für die Realisierung einer Plattform für junge Katholiken unter dem Namen  „Cathoo.net“, die ebenfalls im kommenden Jahr an den Start gehen soll.

Liz Mohn, stellvertretende Vorsitzende der Bertelsmann Stiftung, über die Motive der Stiftung für diese Projekte: „Wir halten die geistige Orientierung, die Verständigung über menschliche Werte und das bürgerschaftliche Engagement junger Leute für überaus wichtig. Dabei wollen wir diejenigen nach Kräften unterstützen, die sich diesem Ziel widmen und ihnen die Mittel an die Hand geben, um ihrem gesellschaftlichen Wirken mehr Kraft zu geben.“

Dr. Martin Rieger, Leiter des Programms Geistige Orientierung ergänzt, dass es nach den Erfahrungen der Stiftung einen großen Bedarf gerade bei jungen Christen gibt, sich untereinander auszutauschen, zu vernetzen und sich so gegenseitig in ihrem Engagement zu unterstützen. „Über die Inhalte und die Art des Dialoges sollen die jungen Christen mündig und selbstbestimmt entscheiden. Als gemeinnützige Stiftung wollen und werden wir darauf keinen Einfluss nehmen. Beide Plattformen sollen keinen finanziellen oder kommerziellen Interessen dienen und deshalb auch konsequent werbefrei bleiben.“


Weitere Ansprechpartner

Ferdinand Mirbach Julia Hertle

Verwandte Themen

Werte und Gesellschaft

Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Ansprechpartner  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |