Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild

Zivilgesellschaft in Zahlen

Der Beitrag des gemeinnützigen Sektors zur gesellschaftlichen Entwicklung und Wirtschaftskraft Deutschlands

Verschiedene Menschen überqueren eine Straße.

Die empirischen Daten zur ökonomischen, arbeitsmarkt- und gesellschaftspolitischen Bedeutung und zur inneren Struktur des gemeinnützigen Sektors in Deutschland wurden seit über zehn Jahren nicht mehr aktualisiert. Alle Bemühungen um bessere politische, finanzielle und strukturelle Rahmenbedingungen für den gemeinnützigen Sektor basieren somit auf veralteten Daten und auf ungesicherten Annahmen. Es fehlen systematische und zeitnah erhobene Angaben, die sowohl die gegenwärtige Situation als auch zukünftige Veränderungen und Entwicklungen des gemeinnützigen Sektors ausreichend differenziert abbilden.

Durch das Projekt "Zivilgesellschaft in Zahlen" wird die Basis dafür geschaffen, dass die in vielen anderen Ländern etablierten und praktizierten Methoden des international gültigen UN Nonprofit Handbooks zum gemeinnützigen Sektor in die deutsche amtliche Statistik integriert werden können. Damit sind die Voraussetzungen vorhanden, um zukünftig laufend aktuelle Grundlagendaten zur Entwicklung und zu den Potenzialen der Zivilgesellschaft für Führungskräfte im gemeinnützigen Sektor, Politik, Wissenschaft und für die breite Öffentlichkeit bereitzustellen.


Ansprechpartner
Porträt Bettina Windau Bettina Windau
Telefon:
+49 5241 81-81138
Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |