Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild

Projekte

Charlie Chaplin zwischen riesigen Zahnrädern.

Good Governance

Amsterdam/Gütersloh, 14.03.2011

Vierte International Regulatory Reform Conference Anfang März 2011 in Amsterdam

In Zusammenarbeit mit der niederländischen Regierung hat am 10. und 11. März 2011 die vierte Regulatory Reform Conference (IRRC) in Amsterdam stattgefunden. Auch diesmal waren wieder mehrere hundert Teilnehmer von allen Kontinenten präsent, um über aktuelle Fragen und Entwicklungen der modernen Regulierung zu diskutieren.

Motto der Konferenz war dieses Jahr „Looking at the Whole Elephant“, inspiriert von einer alten Sage: drei blinde Männer betasten Teile eines Elefanten – und geraten darüber in Streit, wie ein Elefant aussieht. Die Moral von der Geschichte ist selbstredend, dass wer nur Teile betrachtet, nie das große Ganze wird sehen können. Diese universelle Weisheit gilt selbstverständlich auch für moderne Regulierung: nur wer Regulierung im Kontext sieht, kann einen allumfassenden Blick darauf werfen. Die bloße Konzentration auf einzelne Aspekte, Instrumente und Methoden greift daher zu kurz. Amsterdam sollte es den Teilnehmern erlauben, den ganzen Elefanten zu sehen und über Regulierung im Zusammenhang mit Gesellschaft und Politik zu diskutieren.

Um dies zu ermöglichen, sollten unter anderem auch verschiedene Stränge der aktuellen Debatte um Better Regulation zusammengeführt werden. Im Vorfeld zur diesjährigen IRRC fand im Rahmen des Internationalen Netzwerks des Projekts „Moderne Regulierung“ bereits eine Reihe von Veranstaltungen statt, deren Ergebnisse eine wichtige Grundlage für die Amsterdamer Konferenz darstellten. Dazu konnte das Team hochkarätige Partner für die Zusammenarbeit in spannenden Themenbereichen gewinnen.

So beteiligte sich die Bertelsmann Stiftung an der „Regulatory Policy at the Crossroads“-Konferenz der OECD in Paris im Oktober letzten Jahres. Gemeinsam mit der Weltbank und der südkoreanischen Regierung fand Anfang November 2010 ein Workshop zum Thema „Better Regulation for Green Growth“ in Seoul statt. Anfang Dezember 2010 war Washington D.C. Ort des Geschehens, wo „Moderne Regulierung“ gemeinsam mit dem George Washington University Regulatory Studies Center einen Workshop zum Thema „Engaging stakeholders in designing regulation“ ausrichtete.  Anfang Januar 2011 fand schließlich eine Konferenz in Zusammenarbeit mit dem polnischen Wirtschaftsministerium in Warschau statt, bei der es um „The Politics of Better Regulation“ ging. All diese internationalen Veranstaltungen zogen Experten aus vielen verschiedenen Ländern an. Ihre Ergebnisse liegen als Papiere vor und können nach wie vor auf www.irr-network.org heruntergeladen werden.


Ansprechpartner
Porträt des Ansprechpartners Frank Frick
Telefon:
+49 5241 81-81253
Weblinks

IRRC IRRN

Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |