Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild

Familienfreundliche Gesellschaft

Vater, Mutter und drei Kinder sitzen gemeinsam auf dem Sofa.

Familienfreundlichkeit ist ein zentraler Faktor für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands. Aber die deutsche Bevölkerung nimmt ab und wird immer älter - mit gravierenden sozialen und wirtschaftlichen Folgen. Um gegenzusteuern, müssen sich Wirtschaft, Verbände und Politik mit neuen Konzepten und Kooperationen engagieren. Familienfreundliche Arbeitsorganisation, Arbeitszeit und Personalentwicklung sind solche Konzepte, die sich für Arbeitnehmer und Unternehmen gleichermaßen auszhlen. Motivation, Identifikation und Leistungsvermögen werden gefördert und sichern Stabilität und Wettbewerbsfähigkeit. Dafür wollen wir Modelle entwickeln und Prozesse initiieren.

Nachrichten

Gütersloh - 10.03.2014

Alleinerziehende unter Druck

weiter
Oelde/Gütersloh - 06.06.2011

Familie wird hier großgeschrieben

weiter

Schwerpunkte

Unternehmen

Familienfreundliche Arbeitsorganisation, Arbeitszeit und Personalentwicklung zahlen sich für Unternehmen aus. Motivation, Identifikation und Leistungsvermögen werden gefördert und sichern Stabilität und Wettbewerbsfähigkeit. 

weiter

Kommunen

Kinder- und Familienfreundlichkeit werden mehr und mehr zu einem Standortfaktor für Städte und Gemeinden - angesichts leerer öffentlicher Kassen eine große Herausforderung für die Kommunen. Große Unterschiede offenbaren sich zum Beispiel bei den Betreuungsmöglichkeiten. Während es endlose Wartelisten für Krippenplätze gibt, sinken die kommunalen Investitionen in diesen Bereich. Kommunen müssen ihre Ziele definieren und Prioritäten setzen.

weiter

Frühkindliche Bildung, Erziehung und Betreuung (FBBE)

Frühkindliche Bildung eröffnet Chancen. Schon in den ersten Lebensjahren wird das Fundament einer erfolgreichen Bildungsbiografie gelegt. Vom ersten Lebenstag an sind Kinder neugierige, kompetente und eigenständige Entdecker der Welt. Jedes Kind lernt dabei anders und auf unterschiedlichen Lernwegen.

weiter

Weiterführende Themen und Projekte

Unternehmen
Unternehmen in der GesellschaftLebenswerte Arbeitswelten - Verantwortung der UnternehmenRegionales PflegebudgetWillkommens- und Anerkennungskultur in DeutschlandWeiterbildung für alleDeutschland und AsienFuture ChallengesGesellschaftlicher ZusammenhaltReinhard Mohn Preis 2013Global Economic Dynamics (GED)Nachhaltig WirtschaftenInternationale Liedmeisterklasse NEUE STIMMENWirksam in Bildung investieren: Familie und Institutionen stärken
Kommunen
Kommunen und Regionen Lebenswerte Arbeitswelten - Verantwortung der UnternehmenRegionales PflegebudgetWillkommens- und Anerkennungskultur in DeutschlandWeiterbildung für alleDeutschland und AsienFuture ChallengesGesellschaftlicher ZusammenhaltReinhard Mohn Preis 2013Global Economic Dynamics (GED)Nachhaltig WirtschaftenInternationale Liedmeisterklasse NEUE STIMMENWirksam in Bildung investieren: Familie und Institutionen stärken
Kinderbetreuung
Regionales PflegebudgetVielfaltsmonitorWillkommens- und Anerkennungskultur in DeutschlandDigitalisierung der BildungBehörden beteiligen Bürger. Wege zu einer neuen bürgerorientierten Verwaltungskultur. Fachtagung am 28. November 2013 in Berlin Früher – Verbindlicher – Besser? Bürgerbeteiligung bei großen Planungsvorhaben. Symposium vom 4. September 2012Auftaktveranstaltung Mitwirkung mit Wirkung! Tagung vom 9. Februar 2011Bürgerbeteiligung und Planungsverfahren. Rechtliche Bedingungen neu gestalten? Tagung vom 29. Juni 2011Politische Partizipation: Gespaltene DemokratieStudie zur Wirkung von Partizipation auf das repräsentativ-demokratische SystemBürgerbeteiligung Ortsumgehung Waren (Müritz) Dialogforum A 33 NordBürgerKompass Sachsen Innovationsdialog BürgerbeteiligungBürgerhaushalte nachhaltig verbessern - Kompetenzen aufbauen, Herausforderungen begegnen Rat für Kulturelle BildungSocial Investment: Wirkungsorientierte Finanzierung für gesellschaftliche HerausforderungenWeiterbildung für alleChance Ausbildung – jeder wird gebraucht!Integrierte KrankenversicherungNachhaltigkeitsstrategien erfolgreich entwickelnDeutschland und AsienKita macht MusikFuture ChallengesGesellschaftlicher ZusammenhaltReinhard Mohn Preis 2013Global Economic Dynamics (GED)Nachhaltig WirtschaftenInternationale Liedmeisterklasse NEUE STIMMENWirksam in Bildung investieren: Familie und Institutionen stärkenKinder früher fördern


Ansprechpartner
Porträtfoto von Birgit Riess Birgit Riess
Telefon:
+49 5241 81-81351
Publikation
Cover: LebensUmwege: Alleinerziehende

LebensUmwege: Alleinerziehende

Alleinerziehende Mütter und Väter haben es nicht leicht: Sie überwinden große Hürden, um Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen, und erfahren verhältnismäßig wenig Unterstützung durch Gesellschaft und Staat. Dabei gehen sie oft bis an ihre persönlichen Belastungsgrenzen.

weiter
Publikation
Cover: Null Bock Auf Familie?

Null Bock auf Familie?

Die traditionelle Rolle von Männern und Vätern verändert sich. Aber welche Lebensentwürfe und Rollen-vorstellungen haben Jungen und Männer eigentlich? Wie denken sie über Familie und Beruf? Was spricht gegen eine Vaterschaft? Das neue Buch "Null Bock auf Familie?" beantwortet diese Fragen.

weiter
Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |