Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild
Berlin/Gütersloh, 22.11.2011

Unternehmen sozial engagiert

Auszeichnung der besten "Beispiele für die Region"

Die Preisträger
Icon Vergrößerung
(v. l. n. r.) Nicola Leibinger-Kammüller, TRUMPF; Liz Mohn; Michael Grübel, Grübel KG; Magdalena Münstermann, Münstermann
Foto: Kay Michalak

Unternehmen engagieren sich gesellschaftlich vor allem in den Bereichen Bildung und sozialer Zusammenhalt; zumindest die Unternehmen, die sich am Wettbewerb "Mein gutes Beispiel" der Bertelsmann Stiftung beteiligt hatten. Es waren insgesamt 130 kleine und mittelständische Unternehmen aus ganz Deutschland. Am gestrigen Montag wurden die Engagiertesten ausgezeichnet. Gewonnen haben Unternehmen aus Stuttgart, Bielefeld und Telgte.

 Die Jury beurteilte die Projekte vor allem nach folgenden Kriterien: Langfristigkeit, unternehmerische Kompetenz, Kreativität, regionale Nähe, Zusammenarbeit mit Partnern sowie Übertragbarkeit auf andere Regionen. 

Drei Preisträger erhielten ihre Urkunden aus den Händen von Liz Mohn, die die Bedeutung von unternehmerischem Engagement unterstrich: "Gesellschaftlich Verantwortung zu übernehmen, bedeutet, unternehmerisch zu handeln und sich gleichzeitig für die Mitmenschen und die Region einzusetzen."

Ausgezeichnete Projekte

  • "Telgter Modell", Bernd Münstermann GmbH & Co. KG; Telgte im Münsterland
    Ein 2008 von Unternehmen und Schulen gegründetes regionales Netzwerk, das Schüler frühzeitig bei der Berufsorientierung unterstützt und ihre Ausbildungsfähigkeit verbessert. Von der Grundschule bis zur Oberstufe erhalten Schüler in mehr als 90 "Unternehmen der Region" tiefere Einblicke in das Arbeitsleben.
    Das überaus erfolgreiche Projekt wurde inzwischen von der Bezirksregierung in Münster übernommen.
  • Initiative "Lernen 360°", Trumpf GmbH + Co. KG; Ditzingen bei Stuttgart
    Seit 2008 hilft die Initiative v. a. Hauptschülern auf ihrem Weg in die Ausbildung und verbessert deren Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Die Idee: Schüler der 8. Klasse tauschen ein halbes Jahr lang Klassenzimmer gegen Werkstatt. Im Vordergrund stehen Persönlichkeitsentwicklung und Teamfähigkeit.
    Die Ergebnisse der Pilotgruppe bestätigen den Erfolg der Initiative: Alle Schüler erhielten einen Ausbildungsplatz oder konnten an weiterführende Schulen vermittelt werden.
  • Michael Grübel KG Trocknungsfachbetrieb; Bielefeld
    Das Unternehmen zeichnet sich seit 2003 durch das besondere Engagement der Mitarbeiter für den sozialen Zusammenhalt aus. Sie unterstützen Kindertagesstätten und Heime mit kostenlosen Handwerksarbeiten, die ohne die Mithilfe von den Institutionen oft nicht finanzierbar wären. Die Mitarbeiter spenden auch Zeit für Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Vor allem die Auszubildenden werden so frühzeitig für soziales Engagement sensibilisiert.


Ansprechpartner
Porträtfoto von Birgit Riess Birgit Riess
Telefon:
+49 5241 81-81351
Auszeichnung Trumpf GmbH + Co. KG (2011)

größeres Format
weitere Audios & Videos
Auszeichnung Münstermann GmbH (2011)

größeres Format
weitere Audios & Videos
Auszeichnung Grübel KG (2011)

größeres Format
weitere Audios & Videos
Preisverleihung „Mein gutes Beispiel“ (2011)

größeres Format
weitere Audios & Videos
Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |