Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild

Kommunale Bildungslandschaften haben das Ziel, Schulen, Kitas und außerschulische Bildungseinrichtungen in einen Wirkungszusammenhang zu bringen und durch verstärkte Kooperationen Kindern und Jugendlichen bessere Bildungsbedingungen und vielfältige Bildungsmöglichkeiten zu bieten. So werden unter kommunaler Verantwortung die Potenziale einer Region erschlossen und vernetzt. Hand in Hand sollen Kommunen mit dem Land und allen privaten und öffentlichen Akteuren vor Ort  zusammenarbeiten. Im Mittelpunkt des Handelns steht der einzelne Mensch, das einzelne Kind, mit seinem "Bildungsbedarf" während des gesamten Lebenszyklus. Unter diesen Gesichtspunkten soll Bildung kommunal und regional neu gesehen und entwickelt werden.

Projektnachrichten

24.07.2013

Broschüre stellt Erfolge der Bildungsarbeit in der Städteregion Aachen vor

Seit 2009 unterstützt die Bertelsmann Stiftung im Rahmen einer Grundpatenschaft die Städteregion Aachen bei der Entwicklung ihrer Bildungsregion. Wie man das Ziel eines "kohärenten kommunalen Bildungsmanagements" mit Leben füllt und welche Erfolge die Bildungsarbeit in der Region bereits erbracht hat, zeigt eine Broschüre.

weiter
02.07.2013

"Lernen vor Ort" erfolgreich

Ein Jahr vor dem Ende des Bundesprogramms "Lernen vor Ort" mit der Bertelsmann Stiftung als Grundpatin zogen Experten in der StädteRegion Aachen am 24. Juni 2013 Zwischenbilanz auf einer Bildungskonferenz. Über die erfolgreiche Arbeit des Bildungsbüros Aachen gemeinsam mit der StädteRegion hat die Bertelsmann Stiftung eine Broschüre herausgegeben.

weiter
18.04.2013

Thema "Sprachförderung" im Fokus der achten Bildungskonferenz in Freiburg

Wie wichtig Sprachkompetenz in der Kommunikation ist, machte ein Zauberkünstler nonverbal und verbal auf der achten Bildungskonferenz in Freiburg deutlich. Ein gelungenes Beispiel für den Einsatz künstlerischer Mittel in der Bildung, denn die  Bildungskonferenz am 17. April 2013 mit rund 100 Akteuren aus Kindergärten, Schulen und Mitgliedern anderer Träger stand ganz unter dem Themenschwerpunkt "Sprachförderung".

weiter
07.03.2013

Beispiele erfolgreicher kommunaler Bildung werden ab 2014 deutschlandweit transferiert

Wie lassen sich erfolgreiche Beispiele für kommunales Lernen national ausweiten? Diese Frage stand am 6. März im Fokus des Treffens des nationalen Stiftungsverbundes "Lernen vor Ort". Gastgeber waren der Landkreis Osnabrück und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt. Ergebnis ist nun ein Transfer, der ab Ende 2014 über Agenturen auf Landesebene mit Mitteln des BMBF erfolgen wird.

weiter

Schwerpunkte

Lernen vor Ort

"Lernen vor Ort" ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit deutschen Stiftungen. Mehr als 140 deutsche Stiftungen haben Patenschaften für die Initiative "Lernen vor Ort" übernommen. Sie zeigen damit gemeinsam, wie wichtig das Thema Bildung ist und haben so eine der größten Bildungsinitiativen unseres Landes ins Leben gerufen. Die Stiftungen unterstützen 40 ausgewählte Kommunen, die sich mit überzeugenden Konzepten für insgesamt drei Jahre auf den Weg machen, die individuellen Bildungschancen ihrer Bürger zu verbessern. Die Kommunen wollen sich zielgerichtet zu Bildungsstandorten entwickeln, an denen die Bürger in einem aufeinander abgestimmten und übersichtlichen Bildungssystem eine erfolgreiche Bildungsbiographie durchlaufen können;  von der frühkindlichen Bildung bis ins hohe Lebensalter. So soll ausgehend von den örtlichen Situationen eine kommunale Bildungslandschaft entstehen die zusammenarbeitet und wirkt.

Weitere Informationen

Bildungsworkshops

Wer Kinder und Jugendliche in den Mittelpunkt aller Bildungsanstrengungen stellt, braucht eine funktionierende Bildungsregion. Sie soll über eine regionale steuernde Struktur verfügen und deren Akteure sollen miteinander inhaltlich kooperieren. Zu diesem Prozess bietet die Bertelsmann Stiftung praxisbezogene Bildungsworkshops an, die den regionalen Strukturen angepasst werden. Dieses Workshopkonzept  hat sich auch bei anderen Themen bewährt. Es setzt in den Kommunen einen Denk- und Arbeitsprozess in Gang oder bringt bereits bestehenden Abläufe und Verfahren in einen neuen Wirkungszusammenhang. Dabei wird allein auf die Kräfte vor Ort gesetzt, die Strategien und Aktionen erarbeiten, steuern und eigenverantwortlich ihre Bildungslandschaft gestalten.

Weitere Informationen


Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |