Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild

Bildungsworkshops

Hand mit Stift schreibt das Wort Initiative auf eine Tafel.

Wer Kinder und Jugendliche in den Mittelpunkt aller Bildungsanstrengungen stellt, braucht eine funktionierende Bildungsregion, die über eine regionale Governance Struktur verfügt und deren Akteure miteinander inhaltlich kooperieren. Um diesen Prozess in Gang zu bringen, bietet die Bertelsmann Stiftung Bildungsworkshops an.

Lokale Voraussetzungen für die Bildungsregion

Zielgruppen und Module

Bildungsworkshops zeigen einen Weg, das Heft vor Ort gestaltend selbst in die Hand zu nehmen. Sie helfen ein Leitbild zu finden unter dem konkrete Ziele erarbeitet werden. Sie motivieren und nutzen den örtlichen und regionalen Sachverstand. Sie addieren die Kenntnis der Verhältnisse vor Ort mit neuen sinnvollen Ansätzen zur Zusammenarbeit und vernetzen so vielfältige Bereiche. Vieles ist vor Ort schon vorhanden. Anderes muss noch entwickelt werden. Neu ist, dass dies für den Bildungsbereich  im Zusammenwirken aller Beteiligten geschehen soll. So entsteht Stück für Stück ein Netzwerk und damit eine vernetzte Bildungslandschaft. Oft schafft dies für alle Beteiligten einen Mehrwert  und es entsteht also eine typische win-win Situation.

Die Bildungsworkshops verfolgen drei grundsätzliche Ziele:

- Motivation: Sie dienen dazu, mit den unterschiedlichen Akteuren ein gemeinsames einheitliches Bildungsverständnis zu erarbeiten.
- Information: Sie definieren die lokalen Voraussetzungen einer Bildungsregion, analysieren Stärken und Schwächen und identifizieren Handlungsfelder.
- Realisierung: Sie vernetzen die Kommune mit externen Partnern und erarbeiten eine lokale Governance Struktur für den weiteren Prozess.

Für unterschiedliche Zielgruppen sind die Workshops modular aufgebaut. Jedes Modul geht auf unterschiedliche Bildungsbereiche und Handlungsschwerpunkte ein.

Die Bertelsmann Stiftung entwickelt das Workshopkonzept und stellt die Materialien zur Verfügung. Sie bildet Trainer aus und bürgt für deren Kompetenz. Die Kosten für die Kommunen belaufen sich auf 1.200 Euro für jedes der beiden angebotenen Module.

Nachrichten

Diskussion auf dem Podium Gütersloh / Münster - 24.10.2013

Die Gantzagsschule als Teil der kommunalen Präventionskette

Ganztagsschulen haben das Potential Kinder und Jugendliche chancengerechter zu fördern. Das ist keine Aufgabe, die Schule allein bewältigen kann. Die ganze Stadt ist dazu aufgefordert, ihre Ganztagsschulen zu einem Teil der Präventionskette weiterzuentwickeln, so die zentrale Botschaft der Fachtagung "GANZTAG PRÄVENTIV" am 18. Oktober 2013 in Münster.

weiter
laufende Kinder Gütersloh - 12.09.2013

Ganztag präventiv

Der Ganztag bietet Chancen für eine wirksame und frühzeitige Förderung von Kindern und Jugendlichen sowie für einen besseren Zugang zu Menschen in besonderen Risikolagen. Dabei geht es nicht nur um den Ausbau von Ganztagsplätzen, sondern auch um eine Steigerung der Angebotsqualität.

weiter
Ein Grundschüler schreibt mit Kreide an eine Tafel. Gütersloh / Aachen - 24.07.2013

Broschüre "Bildung für die Region" erschienen

Seit 2009 unterstützt die Bertelsmann Stiftung im Rahmen einer Grundpatenschaft die Städteregion Aachen bei der Entwicklung ihrer Bildungsregion. Wie man das Ziel eines "kohärenten kommunalen Bildungsmanagements" mit Leben füllt und welche Erfolge die Bildungsarbeit in der Region bereits erbracht hat, zeigt eine neue Broschüre.

weiter


Ansprechpartner
Porträt von Heinz Frenz Heinz Frenz
Telefon:
+49 5241 81-81469
Porträt von Anja Langness. Anja Langness
Telefon:
+49 5241 81-81169
Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |