Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild

Projekte

Brücke in New York

Die Zukunft der Transatlantischen Beziehungen

Ziel des Projektes ist die Stärkung und Neubegründung der Transatlantischen Beziehungen.
 
Projektstart: 01.01.2001-31.03.2004

Projektbeschreibung

Nachrichten

Gütersloh/ Berlin - 12.03.2004

Trotz Frühlingsbrise – Atlantikklima bleibt kühl

Die USA und Europa brauchen eine neue konzeptionelle Basis für ihre bilaterale Zusammenarbeit, um den Herausforderungen des erweiterten Europa und der veränderten Sicherheitslage zu begegnen. Bleiben die bilateralen Beziehungen gelähmt und die Handlungsfähigkeit gehemmt, bedeutet dieses eine Schwächung aller Akteure angesichts wachsender sicherheits- und wirtschaftspolitischer Verantwortung.

weiter
Tremezzo/ Gütersloh - 12.06.2003

Was soll Europa und Amerika zusammen halten? - Dritte Transatlantik-Konferenz in Tremezzo

Die alten Selbstverständlichkeiten im Verhältnis zwischen Europa und Amerika gelten nicht mehr - die Vertrauenskrise der Politik diesseits und jenseits des Atlantik reicht tief, auch wenn die wirtschaftliche Verflechtung dichter wird. Die „Transatlantik Konferenz Tremezzo“ steht daher unter dem Titel „The Transatlantic Trainwreck - Picking up the Pieces“. Schwerpunkt des Symposiums vom 11. bis 13. Juni ist die Intensivierung des transatlantischen Dialogs und die Weiterentwicklung der europäisch-amerikanischen Zusammenarbeit. Zusammen mit dem German Marshall Fund of the United States lädt die Bertelsmann Stiftung bereits zum dritten Mal die kommende Führungsgeneration dazu ein, mit herausragenden Köpfen über die Gestaltungsaufgaben transatlantischer Politik zu beraten.

weiter
12.07.2002

Solana fordert von USA Kompromisse im Streit um Weltgericht

Der außen- und sicherheitspolitische Beauftragte der EU, Javier Solana, hat die USA aufgefordert, im Streit um den Internationalen Strafgerichtshof (ICC) auf Europa zuzugehen. Solana sprach am Donnerstag, den 11. Juli 2002 in Berlin anläßlich der Konferenz „The Interwining of Security and Economics in Transatlantic Politics“ der Bertelsmann Stiftung und des Centrums für angewandte Politikforschung (CAP). zur Zukunft der transatlantischen Beziehungen.

weiter


Ansprechpartner
Porträt von Andreas Esche Andreas Esche
Telefon:
+49 5241 81-81333
Projektteam

Sabine Steinkamp

Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Ansprechpartner  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |