Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild
Berlin/Gütersloh, 29.08.2011

Gesund und schlau in Berliner Kitas

Modellprojekt "Kitas bewegen" überzeugt

Senator Zöllner und Dr. Jörg Dräger mit Kooperationspartnern des Landesprogramms Berlin
Icon Vergrößerung
Senator E. J. Zöllner und Dr. Jörg Dräger Kooperationspartnern des Projektes "Gute gesunde Kita" in Berlin
Fotograf: Sebastian Pfütze

Das Berliner Landesprogramm "Kitas bewegen - für die gute gesunde Kita" fördert Bildungs- und Gesundheitschancen von Kindern und möchte Benachteiligungen abbauen. Unter dem Motto "Gute gesunde Kitas für ganz Berlin" wurde vor vier Jahren das Modellprojekt "Kitas bewegen" eingeführt, das jetzt vom gleichnamigen Landesprogramm abgelöst wird. Initiatoren des Kita-Vorhabens sind die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, die Bertelsmann Stiftung, der Berliner Bezirk Mitte und die ehemalige AOK Nordost.

Kinder können von der frühen Aufnahme in eine Kita profitieren
So werden kognitive und motorische Fähigkeiten der Kinder positiv beeinflusst. Das zeigt das erfolgreiche Modellprojekt in Berlin-Mitte. Immerhin 60 Prozent von 422 befragten pädagogischen Fachkräften bewerteten den Prototyp als Hilfestellung, um die zahlreichen Herausforderungen in einer Kita zu meistern und für bessere Qualität zu sorgen.

Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter
Diese beiden Aspekte spielen im Landesprogramm eine wichtige Rolle, beeinflusst das doch maßgeblich die Kita-Qualität. Dr. Jörg Dräger, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung und dort für den Bereich Bildung zuständig, lobt diesen Aspekt des Kita-Projektes: "Bildung und Gesundheit gehören für ein gutes Aufwachsen untrennbar zusammen. Heute ist die Gesundheit bei vielen Kindern aber bereits eingeschränkt. So sind 1,9 Millionen Kinder in Deutschland übergewichtig, das sind 50 Prozent mehr als vor 25 Jahren. Deshalb müssen Prävention und Gesundheitsförderung bereits in Kitas ansetzen." Beteiligte am Modellprojekt achteten doppelt so oft auf ihre Gesundheit, fast die Hälfte ist mit ihrer Arbeit zufriedener und ein Viertel war 2010 weniger krank.

Gute Zusammenarbeit als Qualitätsfaktor
Das Programm "Kitas bewegen - für die gute gesunde Kita" ist ein Paradebeispiel dafür, wie wirkungsvoll eine gute Zusammenarbeit aller an einer Kita beteiligten Akteure, wie Vertretern aus Bildungs- oder Gesundheitseinrichtungen, Kita-Träger und Eltern sein kann. Berliner Kindern bekommen dadurch einen guten und gesunden Start in ihre Bildungslaufbahn.


Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |