Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 Hauptnavigation; Accesskey: 3 Servicenavigation; Accesskey: 4
Platzhalterbild
Frankfurt, Main/Gütersloh, 17.02.2011

Seit fünf Jahren Erfolg für "Musikalische Grundschule" in Hessen

Würdigung von 90 Musikalischen Grundschulen

Musikalische_Grundschule_01_11
Icon Vergrößerung
Liz Mohn, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung und die hessische Kultusministerin Dorothea Henzler mit Schulleitung und Musikkoordinatorin einer musikalischen Grundschule und Kindern der Theodor-Heuss-Schule Bad Soden

Als ausgesprochen erfolgreich und bundesweit wirksam würdigten Hessens Kultusministerin Dorothea Henzler und die stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, Liz Mohn, die Arbeit von mehr als 90 Musikalischen Grundschulen in Hessen. Während eines Festaktes in Dr. Hoch`s Konservatorium in Frankfurt dankten sie den Lehrern aller hessischen Projektschulen für ihr Engagement.

Das 2005 als Kooperationsprojekt der Bertelsmann Stiftung mit dem Kultusministerium gestartete Projekt verfolgt die Idee von einer durch Musik belebten, methodisch vielseitigen und anregenden Schule. Ziel ist nicht die Verstärkung des Faches Musik, sondern ein ganzheitlicher Schulentwicklungsprozess, an dem das gesamte Kollegium beteiligt ist. Musik wirkt in den Unterricht aller Fächer hinein und prägt entscheidend Schulalltag und Schulleben.

Nach fünf Jahren endet nun die Kooperationsvereinbarung des Ministeriums mit der Bertelsmann Stiftung. In Hessen wird die Musikalische Grundschule weiterhin vom Kultusministerium unterstützt und von regionalen Verbänden getragen.
 
„Dieses Schulentwicklungsprojekt im Zeichen der Musik hat die beteiligten Schulen nicht nur äußerlich sichtbar und hörbar verändert, sondern auch ihre innere Entwicklung, also das Klima, die Atmosphäre und den Zusammenhalt nachhaltig beeinflusst“, sagte Kultusministerin Henzler.

„Musikerziehung ist weit mehr als nur die Vermittlung von Noten. Durch gemeinsames Singen und Musizieren erlernen Kinder auch Werte wie Zusammengehörigkeitsgefühl, Respekt, Toleranz und  Verantwortung.“ Die stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, Liz Mohn, betonte die Tragweite des Modells und verwies auf  Anfragen aus mehreren Bundesländern, die die Erfahrungen und Ergebnisse aus diesem Projekt für ihre Schulen nutzen möchten.  „Der Erfolg in Hessen macht uns Mut, das Projekt auch in andere Bundesländer zu übertragen“, sagte Liz Mohn, die bereits 2009 das Land Berlin für das Projekt gewinnen konnte.

Die Wirksamkeit des Projektes wird auch vom Evaluationsteam der Universität Kassel bestätigt: Das Projekt habe nach den Worten von Evaluationsleiterin Prof. Frauke Heß das Potenzial, Schulkultur in ihren vielfältigen Facetten zu verändern. Durch die Musikalisierung des Schulalltages entstehe Gemeinschaftsgefühl und Miteinander. Eingefahrene Strukturen könnten so verändert werden.


Ansprechpartner
Porträt von Ute Welscher Ute Welscher
Telefon:
+49 5241 81-81395
Portrait Anke von Hollen Anke von Hollen
Telefon:
+49 5241 81-81387
Drucken Senden Bookmark

SEITE SENDEN:

SEITE SENDEN

Vielen Dank für die Weiterempfehlung! Die Email wurde versendet.

 |  Die Stiftung |  Reinhard Mohn |  Politik |  Gesellschaft |  Wirtschaft |  Bildung |  Gesundheit |  Kultur |  Presse |  Verlag |  Service |  Projekte | 
 |  English  |  Karriere  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Suche  |  Impressum  |  Datenschutz  |